Skip to content
Kontakt aufnehmen  
Close
Menu
Kontakt aufnehmen

Mechanische Brüdenverdichtung - MVR

 

Verdampfungsprozesse durch elektrische Energie

 

Kostengünstiges und zuverlässiges Verfahren bei der Verdampfung, Destillation und Kristallisation

Mechanischer Brüdenverdichter
Mechanischer Brüdenverdichter_
Mechanischer Brüdenverdichter

Bei der mechanischen Brüdenverdichtung werden die Brüden von einem elektrisch betriebenen Verdichter komprimiert und wieder zur Beheizung des Verdampfers verwendet. Je nach Anwendung werden ein- oder mehrstufige  Turboverdichter eingesetzt.

Hier wird der in den industriellen Prozessen entstehender Prozessdampf (Brüden) mit einem Radialventilator auf ein höheres Temperatur- und damit höheres Energieniveau gehoben und anschließend dem Prozess als frischer Heizdampf wieder zugeführt. Die in dem Dampf enthaltene Energie geht dabei nicht verloren, lediglich die zur Temperaturerhöhung erforderliche Energie muss zusätzlich aufgebracht werden. 

Durch den dramatischen Anstieg der Energiekosten in den letzten Jahrzehnten gibt es Bestrebungen, den Verbrauch fossiler Brennstoffe und CO2-Emissionen zu reduzieren.  Mit der mechanischen Brüdenverdichtung kann der Frischdampfverbrauch signifikant reduziert werden. Die Brüdenverdichtung ist somit ein kostengünstiges und zuverlässiges Verfahren bei der Verdampfung, der Destillation, Kristallisation und der Trocknung.

 

Mechanische Brüdenverdichtung

 

Überblick

Einsatzgebiete
  • Voreindampfung von Schwarzlauge
  • Milch / Molke
  • Stärke
  • Zucker
  • Alkohole
  • Pektine
  • Zitronen- und Essigsäure
  • Ölrecycling
  • Kesselspeisewasser
  • Fleisch- und Fischverwertung
Vorteile
  • Geringer Frischdampfbedarf
  • Geringer Kühlwasserbedarf
  • Moderate Verdampfungstemperatur
  • Minimale Betriebskosten
  • Wiederverwendung von Niederdruckdampfmöglich
  • Geringer Platzbedarf
  • Reduzierung des CO2-Fußabdrucks durch Verwendung von Kompressorstrom aus erneuerbarer Energie
Anlagenplanung

Wir konzipieren jede Eindampfanlage speziell nach die jeweiligen Bedürfnisse und Anforderungen. Dabei sind die Prozessbedingungen von entscheidender Bedeutung für die richtige Dimensionierung.

Minimale Investitionskosten bei maximaler Energieeffizienz sind das Resultat.

Video

◆ Dimensionen: 300 – 10.000 sqm
◆ Feed: 5.000 kg/h – 150.000 kg/h
◆ Betriebsdruck: ≥ 80 mbar abs.
◆ Heiztemperatur: ≤ 200°C
◆ Betriebsdruck: -1 / +5 bar(g)
◆ Viskosität: ≤ 250 mPas